• Ihre HNO-Spezialisten in Wien bei Tinnitus, Stimmproblemen und Allergien

Tinnitus – Stimmbandstörungen – Schnarchen & Schlafapnoe

Wirksame Hilfe bei sämtlichen Problemen im Hals-, Nasen- und Ohrenbereich (wie zB Stimmbandproblemen)


Natürlich können in unserer HNO-Praxis alle Erkrankungen des Hals-, Nasen- und Ohrenbereiches diagnostiziert und behandelt werden. Dazu stehen eine moderne HNO-Untersuchungseinheit der Firma Atmos samt Operationsmikroskop der Firma Zeiss und Präzisionsendoskope von Storz zur Verfügung. Die notwendigen Hörtests werden mit Audiometriegeräten der Firma Interacustics durchgeführt.


Das Leistungsangebot in unserer HNO-Praxis:

    • Behandlungen bei Stimmstörungen
    • Behandlung von Stimmbandproblemen
    • Behandlungen bei Schnarchen und Schlafapnoe
    • Schlafscreening
    • Therapien bei Allergien
    • Kleine operative Eingriffe
    • Größere Operationen (in Vertragskrankenhäusern)
    • Plastisch-ästhetische Chirurgie
    • Infusionstherapie
Tinnitus

Tinnitus kann für die Betroffenen beängstigende Ausmaße annehmen. Leider haben viele Patienten – und deren Ärzte – resigniert.

Zur Behandlung des Tinnitus in der HNO-Praxis stehen medikamentöse, physikalische, alternativmedizinische und psychotherapeutische Methoden zur Verfügung.

Die Tinnitus-Retraining-Therapie ist ein verhaltenstherapeutisches Verfahren, das bei der Bewältigung der Ohrgeräusche hilft.

Dabei wird der Tinnitus nicht weggezaubert, sondern es wird trainiert, wie man das Ohrgeräusch in den Hintergrund schieben kann, bis man schließlich einfach darauf vergisst.

Vor der Trainingstherapie werden Tests durchgeführt, um das Ausmaß der Beeinträchtigung durch die Ohrgeräusche festzustellen.

 

Stimmbandprobleme und Stimmstörungen

Nicht nur für Sänger oder Lehrer kann eine Beeinträchtigung der Stimme katastrophale Folgen bis hin zur Berufsaufgabe haben.

Mit dem modernen Verfahren der Videostroboskopie können auch minimale Veränderungen der Stimmbänder, die mit freiem Auge übersehen werden, sichtbar gemacht werden.

Gemeinsam mit dem Logopäden Michael Klapetz werden Störungen der Stimmfunktion wirksam behandelt.

 

Stimme und Stimmung

Stimme und Stimmung hängen oft zusammen. In Zusammenarbeit mit der Klinischen Psychologin und Verhaltenstherapeutin Mag. Barbara Hallas können wir weitaus kreativere Behandlungsmöglichkeiten als simples Tablettenschlucken anbieten.

 

Schnarchen und Schlafapnoe

Es sind schon Partnerschaften an lästigen Schnarchgeräuschen gescheitert. Wirklich lebensgefährlich wird es, wenn es durch Atemaussetzer zu Sauerstoffmangel im Gehirn kommt. Wenn starke Schnarcher über Kopfschmerzen und ständige Müdigkeit klagen, ist Gefahr im Verzug. Möglicherweise besteht die sogenannte Schlafapnoe.

Mittels der Technik der flexiblen Endoskopie und der Rhinomanometrie (Druckmessung in der Nase) kann der HNO-Arzt die Ursache des Schnarchens finden. Eine Untersuchung im Schlaflabor wird in der Regel angeschlossen.


Zur Behandlung des Schnarchens stehen zahlreiche Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Da die Ursachen des Schnarchens sehr vielfältig sind, werden medikamentöse, physikalische, den Lebensstil beeinflussende und kleine ambulant-chirurgische Verfahren in der Ordination oder auch große Operationen in Vollnarkose durchgeführt. Die Beratung erfolgt in unserer Ordination ganz individuell für den Einzelnen maßgeschneidert.

 

Schlafscreening

Neu in unserem Angebot: das Schlafscreening zum Ausschluss des Schlafapnoesyndroms bei Schnarchern.
Sie holen das Gerät in unserer Praxis ab, werden durch unser kompetentes Personal eingeschult und nehmen das Gerät mit nach Hause. Dieses zeichnet während des Schlafs in Ihrer gewohnten Umgebung verschiedene Messwerte auf, die danach analysiert werden.
Die Kosten für das Schlafscreening werden leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

Allergien

Wegen der starken Umweltbelastung nehmen Allergien weltweit zu.

Oft sind die Symptome nicht eindeutig: Husten, Niesen und Augentränen sind beim Heuschnupfen typisch. Aber auch eine verstopfte Nase, Schleimproduktion im Rachen und Erschöpfung können allergisch bedingt sein.

Nur wenn die Allergie bekannt ist, kann sie auch wirksam behandelt werden. Der Facharzt kann einen Allergietest veranlassen. Bei Feststehen der Diagnose steht eine riesige Behandlungspalette zur Verfügung.

Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Seite Allergien.

Bezüglich Allergietherapien vereinbaren Sie bitte einen Termin für die Allergiesprechstunde (jeden Mittwoch am Vormittag).

 

Operationen

Die im Folgenden aufgelisteten Operationen werden in der HNO-Praxis bzw. in Vertragskrankenhäusern durchgeführt.

 

Kleine operative Eingriffe

  • Anteriore Turbinoplastik bzw. Muschelkaustik mittels Coblation-Technik
  • Epistaxisversorgung
  • Wundversorgung
  • Entfernung bzw. Probeentnahmen kleiner Tumore

 

Größere Operationen

Diese werden in Vertragskrankenhäusern durchgeführt.

  • Gaumen- und Rachenmandelentfernung
  • Paukenerguss
  • Operationen der Nasenscheidewand
  • Schnarchen
  • Operationen der Nasennebenhöhlen

 

Plastisch-ästhetische Chirurgie

  • Ohranlegeplastik
  • Nasenkorrektur
  • Ober- und Unterlidplastik

 

Infusionstherapie

Die Infusionstherapie kommt bei folgenden Indikationen zum Einsatz:

  • Hörsturz
  • Akuter Tinnitus
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Schmerzbeschwerden im Kopf- und Halsbereich
  • Burnout-Syndrom

Aufgrund der flexiblen Zeiteinteilung ist es möglich, dass Sie während der Therapie Ihrer beruflichen Tätigkeit weiter nachgehen.

 


Vereinbaren Sie einen Termin in unserer HNO-Praxis - Wir behandeln Ihre Anliegen wie Tinnitus, Stimmbandprobleme, uvm.


Kontaktieren Sie uns unter 01 / 581 48 00